Sozialrecht

Ihnen passiert ein Unfall auf dem Weg zur Arbeit, Sie verlieren Ihre Arbeit, die Krankenkasse will nicht mehr zahlen oder Ihr Rentenantrag wird abgelehnt? Dann werden auch noch Ihre Eltern zum Pflegefall und das Sozialamt will Sie an den Kosten für das Heim beteiligen.

 

Der im Sozialrecht spezialisierte Anwalt ist Ihr Begleiter in all diesen schwierigen Lebenssituationen, ob Unfall, Erwerbsminderung, Grad der Behinderung, Pflegebedürftigkeit, Elternunterhalt oder Rückforderungen des Jobcenters. Er setzt Ihre Ansprüche gegenüber Krankenkassen, Renten- und Unfallversicherung, dem Sozialamt und anderen Behörden durch und hilft unberechtigte Inanspruchnahme durch Behörden abzuwenden.

 

Schon vor Wochen haben Sie Ihren Antrag bei der Behörde gestellt, doch Ihr Briefkasten bleibt leer? Die Telefonnummer des Sachbearbeiters der Behörde oder des Callcenters kennen Sie inzwischen auswendig und dennoch erhalten Sie keine Rückantwort oder plötzlich heißt es: abgelehnt, begründet im beamtendeutsch.

 

Ein Fachanwalt für Sozialrecht hat in diesem Fall die sachkundigen Argumente parat und plötzlich sind Sie bei der Behörde kein bloßes Aktenzeichen mehr, sondern werden ernst genommen. Er kann häufig auch noch helfen, wenn Fristen verstrichen sind und Sie nicht mehr weiterwissen. Spezialisten im Sozialrecht zeichnen sich durch große Erfahrung im Umgang mit Behörden und Sozial- und Verwaltungsgerichten und durch spezifisches Fachwissen z. B. zu medizinischen Sachverhalten aus und Sie können – besonders wichtig – Akteneinsicht nehmen bei Behörden und Gerichten.

 

Es passiert nicht selten, dass Behörden unrichtige Ratschläge erteilen oder unvollständige bzw. fehlerhafte Auskünfte geben. Oft werden Betroffene zwischen Krankenkasse, Bundesagentur für Arbeit, Rentenversicherung und Sozialamt hin und her geschickt. Um wichtige Fristen nicht zu verpassen und Klarheit über Leistungen und Ansprüche zu haben, sollte man frühzeitig anwaltlichen Rat suchen und dies am besten bei einem Spezialisten, dem Fachanwalt für Sozialrecht.

 

Sozialrecht im Überblick:

  • Arbeitslosengeld
  • Ausbildungsförderung (BAföG und BAB)
  • Elterngeld
  • Grundsicherung (Hartz IV und Sozialhilfe)
  • Jugendhilfe (Kita, Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe)
  • Leistungen der Eingliederungshilfe oder der Integrationshilfe
  • Kindergeld
  • Krankenversicherungsrecht
  • Pflegeversicherungsrecht
  • Rehabilitation
  • Rentenrecht
  • Schwerbehindertenrecht (Feststellung Grad der Behinderung, Merkzeichen)
  • Teilhabeleistungen für Behinderte
  • Unfallversicherungsrecht (Arbeitsunfall und Berufskrankheit)
  • Wohngeld